Home / Magazin / Global Innovation Index2021 – Die Innovationsfähigkeit der einzelnen Länder im aktuellen Ranking

Global Innovation Index2021 – Die Innovationsfähigkeit der einzelnen Länder im aktuellen Ranking

von Stephanie Janszen, 23 Sep 2021

Was ist mit Innovation in der Krise?

Viele Auswirkungen der Pandemie sind uns bekannt und wurden medial permanent aufbereitet – vom wachsenden Staatsdefizit über den Rückgang des BIP bis zum allgemeinen Konsumrückgang mit gleichzeitig massivem Anstieg des Onlinehandels zum einen. Der enorme psychologische Druck, der sich vor allem in den Familien durch Schulschließungen und Home Office oder Kurzarbeit-Szenarien manifestierte, zum anderen. Große Themen.

Aber wie sieht es mit der Entwicklung von Innovationen während der COVID-19-Krise aus? Der Global Innovation Index2021 (GII) gibt einen datengesteuerten
Blick frei auf die neuesten Innovationstrends. Die World Intellectual Property Organization (WIPO) hat die Studie erstellt und präsentierte am 20. September die Ergebnisse in einem Digital Event.
Die Innovationsleistungen von Volkswirtschaften auf der ganzen Welt wurden im neuesten Ranking vorgestellt. Im Anschluss diskutierten Staatsoberhäupter, Minister und Führungskräfte den Einfluss von COVID-19 auf die globale Innovationslandschaft.

Wer steht auf der globalen Liste der Innovationsmacher auf den ersten Plätzen?

In Europa steht die Schweiz an der Spitze der Innovationstreiber, gefolgt von Schweden und Großbritannien. Weitere globale Leader sind – nicht sehr überraschend Indien, Israel, Südafrika, aber auch Korea, Chile und natürlich die USA. Deutschland bestreitet Platz 10 der Weltrangliste und lässt damit China um zwei Ränge hinter sich. Immerhin.
Im Bereich Research und Development spielt Deutschland weiterhin eine zentrale Rolle. Durch die Pandemie noch einmal stärker in den Fokus gerückt, ist ein kontinuierlicher Anstieg des Invests in R&D zu erkennen.

Auch Patentanmeldungen stiegen um 3,5% (China 16%) – hier verzeichneten die Bereiche Medizinische Technologie, Pharmazie und Biotechnologie ebenfalls die größte Dynamik.
Der technologische Fortschritt erfuhr nicht zuletzt auch durch die rapide Impfstoffentwicklung einen Riesenschub.
Sehr bemerkenswert ist die Entwicklung der Venture Capital Deals im Jahr 2020, die sich um 5,8% steigerte.

Fazit

Insgesamt lässt sich durch die Studie feststellen, dass es einen bemerkenswerten Anstieg der Investitionen in Wissenschaft und Innovation während der Pandemiemonate gab. Im Hinblick auf die größte Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten, sicherlich eine unerwartete Entwicklung. R&D Ausgaben, internationale Patentanmeldungen und Venture-Capital-Transaktionen wuchsen im Jahr 2020 weiter, aufbauend auf die bereits starke Performanz vor der Krise.

Dennoch hat die Pandemie ihre Spuren in der globalen Innovationslandschaft hinterlassen.
Sektoren wie Transport und Reisen mussten mit einer einbrechenden Nachfrage umgehen und ihre Innovationsausgaben kürzen. Unternehmen, deren Innovationen in direktem Bezug zu Maßnahmen der Pandemie-Eindämmung standen, insbesondere Arzneimittel und Informations-& Kommunikationstechnik (IKT), verdoppelten ihre Investitionen im Innovationsbereich.
Die Pandemie hat die geografische Verlagerung der Innovationsaktivitäten nach Asien beschleunigt, auch wenn Nordamerika und Europa weiterhin die weltweit führenden Innovatoren stellen.

Technologischer Fortschritt ist der Schlüssel zu vielen positiven Entwicklungen.

Die rasante Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen demonstriert dies eindrucksvoll. Es gibt natürlich auch kontinuierliche Fortschritte in anderen Technologiefeldern – zum Beispiel im genannten IKT-Sektor oder bei erneuerbaren Energien. Technologischer Fortschritt hat das Potenzial, Lebensstandards anzuheben, die menschliche Gesundheit zu verbessern und den Umweltschutz voranzutreiben.

Vom Raketenstart der Nutzung von Mobilgeräten über die Effizienz neuer KI-basierte Produkte und Dienstleistungen bis zum Pharma-Tech-Boom. Bedingt durch die Auswirkungen der Pandemie auf unser Gesundheits- und Sozialsystem haben sich viele Entwicklungen stark beschleunigt. Diese aktuellen Prozesse werden in der GII Studie vorgestellt und analysiert.

Der Global Innovation Index2021 bietet eine detaillierte Innovationsmetrik für 132 globale Wirtschaftsstaaten.



Unser kostenloser Newsletter!

Kontakt aufnehmen

    Feel free to say hello
    NICK SOHNEMANN Founder & CEO +49 40 52 47 66 6-0 nick@futurecandy.com
    FUTURE CANDY GmbH Gotenstraße 6 20097 Hamburg Deutschland